Bildung

Bild 025“Die Schulen sollen nicht nur Wissen und Können vermitteln, sondern auch Herz und Charakter bilden.“ (Artikel 131 Absatz 1 der Verfassung des Freistaates Bayern, 1946).

Was ist Erziehung? Was ist Bildung? Erziehung kommt von „Zug“ bzw. „ziehen“. „Ziehen“ ist im Zusammenhang mit Lebewesen nur möglich, wenn mindestens zwei beteiligt sind: einer der zieht und einer der gezogen wird. Bei „Bildung“ ist das nicht so: Bildung, von „Bild“ bzw. „bilden“ abgeleitet, lässt uns eher an einen Bildhauer oder Maler denken, der allein sein will, wenn er arbeitet. „Bilden“ können sich selbst nur Menschen. Bei der Erziehung ist der, um dessen Veränderung es geht, ein Kind oder ein Jugendlicher. Bildung hingegen ist altersunabhängig, eine lebenslange Aktivität.

Das Lokale Bündnis für Familie möchte den Familien Angebote machen, hier voranzukommen. Dabei ist für uns „Familie“ überall dort, wo Kinder sind.“ Dabei stellen sich uns folgende Fragen:

  • P1010036Wie lassen sich Familie und Beruf besser vereinbaren?
  • Wie kann eine verlässliche Kinderbetreuung besser ausgebaut werden?
  • Wie können die Bedürfnisse der Familie besser berücksichtigt werden? Dazu gehören genügend Wohnraum und Bildungs-, Beratungs- und Betreuungsangebote.
  • Wie lässt sich jedes Kind in seiner Entwicklung fördern?
  • Wie kann die Erziehungskompetenz der Eltern gestärkt werden?
  • Was lässt sich für die gleichberechtigte Teilhabe aller Familien am sozialen, gesellschaftlichen und kulturellen Leben tun, gleich welcher Sprache, Herkunft und Religion?
  • Wie lässt  sich die UN-Kinderrechts-Charta im Landkreis Ansbach umsetzen?

An diesen Fragen arbeitet die Projektgruppe „Erziehung und Bildung“ u.a. – Wir würden uns freuen, wenn Sie das eine oder andere Angebot annehmen und uns dabei unterstützen würden.