Pflege
Mit zunehmendem Alter steigt das Risiko pflegebedürftig zu werden. Für die betroffenen Menschen und ihre Angehörigen führt drohende oder bereits eingetretene Pflegebedürftigkeit häufig zu erheblichen seelischen und familiären Belastungen (z.B. Berufsaufgabe eines pflegenden Familienmitgliedes) und kann gravierende materielle und soziale Einschränkungen hervorrufen. Familien, die sich unvorbereitet damit auseinandersetzen müssen sind häufig verunsichert und benötigen Rat und Unterstützung. Wir möchten mit den folgenden Informationen (Medizinische Gesichtspunkte, Leistungen und Leistungsvoraussetzungen der Pflegeversicherung, Links zu weiterführenden Inhalten) eine Hilfe zum Umgang mit den oft umfangreichen Problemen geben.

Unter der Rubrik Behinderung finden Sie ebenfalls wichtige Hinweise. Bitte klicken Sie hier.

Abschlussbericht zum Forschungsprojekt zur Organisation häuslicher Pflege mit Unterstützung osteuropäischer Haushaltshilfen vorgestellt.

170921 Pressetermin